Titelbild: Green Screen und Eckernförder Gespräche

GREEN SCREEN ’19 – Ein voller dritter Tag mit technischen Problemen

Liebe Naturfilmfreunde, der dritte Tag versprach äußerst interessant zu werden. Gleich vier Filme standen auf dem Programm mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Den Auftakt machte die Dokumentationen Die Erde – Ein Planet im Portrait: Luft. Im Anschluss schauten wir einen Beitrag zum Thema Delphine in Taiwan, gefolgt von einem kritischen Film zum Torfabbau in trockengelegten Mooren. Aufmerksame Leser erinnern sich vielleicht, dass Letzteres bereits bei den Eckernförder Gesprächen auf dem Programm stand. Nach einer kurzen Verschnaufpause folgte zum Schluss noch der Film Ars Natura, auf den ich im Vorfeld äußerst gespannt war. Zumindest betrat ich die Spielstätte noch in freudiger Erwartung …

Titelbild: Green Screen und Eckernförder Gespräche

GREEN SCREEN – zum Filmeschauen nach Eckernförde

Einmal im Jahr findet in Eckernförde ein Festival statt, das seinesgleichen sucht. GREEN SCREEN, das Internationale Naturfilmfestival Eckernförde, besucherstärkstes Naturfilmfestival Europas. Diesen September fand es bereits zum 11. Mal statt und begeisterte seine Besucher – allen voran mich, einen Neuling im Bereich der Filmfestivals. Kernpunkt des Festivals ist seit 2007 der internationale GREEN SCREEN Wettbewerb für die besten Naturfilme des Jahres.