GREEN SCREEN ’19 – Der erste Tag beginnt mit Haien

Hallo liebe Naturfilm-Fan, zur Einstimmung ins Green Screen Naturfilmfestival haben wir uns in diesem Jahr einen eher kritischen Film ausgesucht. Die nur durch Eigenmittel auf die Beine gestellt Dokumentation Shark Central, die an diesem Abend sogar Deutschlandpremiere feierte!

Der Film thematisiert die Zunahme von Attacken weißer Haie in der False Bay (Südafrika). Anwohner und die bedrohte Spezies sind gleichermaßen negativ von dieser Entwicklung betroffen. Während Anwohner zunehmend darauf verzichten, im Meer schwimmen zu gehen, werden erste Schreie nach einer Dezimierung der Tiere laut.

Christian Warren Ganser zeigt mit seinem Film, was persönliche Betroffenheit und der starke Wille, die Tiere zu schützen und das Ökosystem zu erhalten, bewirken können. Er interviewt von Angriffen betroffene Personen, befasst sich eindringlich mit der Modeerscheinung Cage Diving und zeigt Maßnahmen, die den Tourismus bei gleichzeitigem Artenschutz möglich machen.

Absolut empfehlenswert

Shark Central ist ein sehr spannender Film mit eindrücklichen Bildern und Geschichten, die betroffen machen. Definitiv sehenswert und nicht nur etwas für Hai-Enthusiasten. Tourismus zuzulassen und gleichzeitig Artenschutz zu betreiben wird künftig auch für andere Ökosysteme von größerer Bedeutung sein. Möglicherweise haben die Fortschritte in der False Bay hier eine Art Vorbildcharakter.

 

Green Screen, Ticket Tag 1, Shark Central
GREEN SCREEN 2019 – Shark Central

 

🦈 💦 📺 🦈 💦 📺🦈 💦 📺 🦈

 

 

Teile diesen Beitrag