Cremige Curry One Pot Pasta

Meine Lieben,

heute möchte ich mit euch ein Rezept teilen, auf das ich selbst erst vor Kurzem in einem Blog gestoßen bin. Das Originalrezept heißt Cremig-scharfe Thai-Curry One Pot Pasta und stammt vom Blog Kaffee und Cupcakes. Konsistenz und Geschmack waren sehr gut! Das nächste Mal werde ich jedoch die von Nina empfohlene Panang-Curry-Paste benutzen, damit es auch wirklich scharf wird und nach Curry schmeckt. Der Geschmack meiner Curry-Paste wurde leider von der süßen Kokosmilch und dem Mais etwas ausgehebelt. Schade 🙂 Aber es war trotzdem sehr lecker. Und vor allem die Konsistenz hat mich überzeugt.

 

🌶 🌽 🥥 🌶 🌽 🥥 🌶 🌽 🥥 🌶 🌽 🥥 🌶

 

Cremige Curry One Pot Pasta

Aufwand:
überschaubar
Schwierigkeit:
leicht

Zutaten

  • 1 Dose Kokosmilch
  • 50 g rote Curry-Paste
  • 700 ml Wasser
  • 350 g Vollkorn-Linguine
  • 75 g Champignons
  • 1 rote Paprikaschote
  • 150 g Mais
  • 2 TL Gemüsebrühe (Pulver)
  • ein TL Salz

Zubereitung

  1. Die Kokosmilch in einen großen Topf oder tiefe Pfanne (beschichtet) geben.
  2. Wenn die Kokosmilch heißt ist, die Curry-Paste dazugeben und gut einrühren. Dann alle anderen Zutaten dazugeben und verrühren.
  3. Alles zum Kochen bringen, einen Deckel auf den Topf tun und auf mittlerer Hitze etwa 18 Minuten lang köcheln lassen. Anschließend sollten die Nudeln gar sein. Nicht vergessen alle paar Minuten zu rühren, damit nichts anbrennt. Vor allem, wenn euer Topf nicht beschichtet ist!
  4. Falls euch die Konsistenz noch nicht zusagt, lasst ihr das ganze einfach noch ein paar Minuten bei geöffneten Decken köcheln – sobald die Nudeln gar sind. So kann die Soße noch etwas eindicken.

Anmerkung
Guten Appetit!

 

 

PS: Schaut euch doch selbst noch mal bei Kaffee und Cupcakes um. Dort gibt es noch viele Leckereien zu entdecken.

 


Teile diesen Beitrag