Gemüse mit Cashewkernen (indischer Art)

Hallo ihr Lieben!

Kennt ihr das? Manchmal muss es Essen für die Seele sein. Bei mir ist das indisch. Genauer: Currys aller Art. Natürlich suche ich dann nicht gleich den nächsten Inder auf (die sind hier ohnehin rar), sondern stelle mich selbst vor den Herd und probiere mal was aus. Diesmal eine Art Curry mit Cashews. Ich fand’s super lecker. Vor allem durch den frischen Koriander! 1.000fach besser als getrockneter. Völlig anderer Geschmack.
 

🥕🥥 🥦 🍅 🥕🥥 🥦 🍅 🥕🥥 🥦 🍅 🥕

 

Gemüse mit Cashewkernen (indischer Art)

Zeitaufwand:
mittel
Schwierigkeit:
leicht

Zutaten

  • 2 Paprika
  • 4 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1 kl. Brokkoli, in Röschen zerpflückt
  • 4 Kartoffeln
  • 100 g Cashewkerne, vorher in der Pfanne anrösten
  • 2 Dosen Kokosmilch
  • 1 Doese stückige Tomaten (oder 450 g Tomaten, geschält und gehackt)
  • Salz und Pfeffer (aus der Mühle)
  • 1/4 TL Koriander
  • 2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Kurkuma (gemahlen)
  • frischer Kurkuma nach Belieben!
  • 2 EL Erdnüssöl zum anbraten

Zubereitung

  1. Kartoffeln kleinschneiden und je nach Größe 5 – 10 Minuten vorkochen.
  2. Zwiebeln und übriges Gemüse kleinschneiden.
  3. Zwiebeln in einer Pfanne in Erdnussöl glasig dünsten. Je nach Garzeit nacheinander das übrige Gemüse hinzufügen und mit den Gewürzen etwa 10 Minuten anbraten, gelegentlich rühren.
  4. Kokosmilch und Tomaten zugeben. Abschmecken und 15 – 20 Minuten köcheln lassen.
  5. Cashewkerne und fischen Koriander dazugeben.

Dazu schmeckt: Reis. Gern auch mit Joghurt servieren.

Anmerkung

Von der Menge her ist es ziemlich viel. Ich musste es tatsächlich auf zwei Pfannen aufteilen 🙂 Also, für den kleineren Hunger weniger machen 😀

Guten Appetit!

 

 

Teile diesen Beitrag